Keramik_Teetrinken_Schwarztee.jpg
Ein wunderbarer Gastbeitrag von Gestalterin Daniela Weinberger aus Salzburg, über handgefertigte Gebrauchskeramik und das Teetrinken.

Keramik - Geschichten übers Teetrinken

Geschrieben von Gestalterin Daniela Weinberger, Salzburg.

30 März, 2021

Ich hege schon viele Jahre eine Vorliebe für handgefertigte Gebrauchskeramik. So schlendere ich gern über Töpfermärkte oder erkunde bei Gelegenheit kleine Keramikateliers, wie zuletzt in Südfrankreich. Viele schöne Stücke habe ich inzwischen gesammelt und zu jedem gibt es eine Geschichte und ein Gesicht.

Zum Beispiel denke ich dann an den gesprächigen Franzosen, der voller Begeisterung seine Deutschkenntnisse vorführt und uns seine Geschichte erzählt, sodass wir hin und hergerissen sind zwischen den wunderschönen Keramiken in den Regalen und seinen Erzählungen. Aus der Werkstatt kommt schließlich seine Frau, das Gesicht hinter den zauberhaften Stücken, mit ernstem und eiligem Blick. Es ist Abend, kurz vor Ladenschluss, und die Sonne steht schon tief. Wir kaufen eine Tasse, ein paar Fliesen und drei Becher. Mit der wertvollen Fracht im Fahrradkorb, fahren wir zurück zum Campingplatz. Diese Freude spüre ich jedes Mal, wenn ich die Tasse aus der Vitrine nehme und mir einen Tee einschenke.

Oder ich denke an Ulli, die ein kleines Atelier mit Verkaufsraum in Laufen an der Salzach (Bayern, DE) betreibt. Sie ist gelernte Keramikerin und töpfert schon ihr Leben lang an der Scheibe. Jedes Mal, wenn ich aus der hellblauen Schüssel Salat esse oder Teig anrühre, dann erinnere ich mich an sie und wie sie da in der Tür steht mit ihrem kecken Lächeln, die Arbeitsschürze umgebunden, und der qualmenden Zigarette zwischen den Fingern. Vor dem Atelier blühen Rosen. Falls ihr mal in Laufen seid, schaut bei ihr vorbei. Es gibt viel zu entdecken!

Als nun im Studium Keramik an der Reihe war, da dachte ich mir: Was würde näher liegen, für mich als leidenschaftliche Teetrinkerin, als meine eigenen Teeschalen zu gestalten? Eine Form aus Gips sorgte dafür, dass alle sechs Stück die gleiche Form bekamen. Bevor der rote Gießton in die Form gegossen wurde, arbeitete ich ein Muster in die Innenseite der Gipsform. Ich dachte dabei an Wasser, an zarte Wellenformationen. In der Praxis haben sich die Teeschalen bewährt. Wir verwenden sie sehr gern, denn sie haben genau die richtige Dicke. Man gießt heißen Tee ein und kann sie trotzdem wunderbar in den Händen halten, der Ton wird lediglich angenehm lauwarm.

Eine meiner Studienkolleginnen ist leidenschaftliche Keramikerin. Selbstbewusst bewegt sie sich in der Werkstatt und kreiert Gefäße von schlichter Schönheit und Eleganz. Auf Instagram @henkellos könnt ihr in Clara’s Arbeit hineinschnuppern. Auch da sind Becher dabei, die sich hervorragend zum Teetrinken eignen.

Tee trinken ist ein so schönes, friedliches Ritual, für sich alleine genauso wie in der Gruppe. Da gehört dann für mich alles dazu: die Auswahl des Tees und des Trinkgefäßes, die Zubereitung und das Trinken selbst; ob nun zum Wachwerden am Morgen, als Pause am Nachmittag oder abends vor dem Zubettgehen. Mein Teeregal ist deshalb stets prall gefüllt. Da finden sich Kräutermischungen für die kleinen Wehwehchen genauso wie eine Sammlung an Grüntee, Schwarztee und indischem Chai. Dafür sucht man Kaffe bei mir vergeblich ;-)

Chai, ein Schwarztee mit Gewürzen, ist ein besonders aromatischer Teegenuss. Chai trinke ich am liebsten aus indischen Teegläsern oder aus jenen Teegläsern, die wir aus der Türkei mitgebracht haben. Die sind tatsächlich aus Glas, nicht aus Keramik ;) Am Wochenende, zum Frühstück oder ganz gemütlich am Nachmittag, steht bei uns immer wieder eine Kanne Chai auf dem Tisch. Da ich nicht nur handgefertigte Keramik mag, sondern alles Handgemachte sehr schätze, möchte ich euch an dieser Stelle von Chaikob’s erzählen. Bei Chaikob's bekommt man handgemischte und in kleiner Produktion hergestellte Teemischungen, vor allem indischen Masala Chai :) Wenn ihr gerne Schwarztee bzw. Gewürztee trinkt, Yoga praktiziert und/oder in den Erinnerungen eurer Indien-Reisen schwelgen wollt, dann empfehle ich euch einen Blick in den Online-Shop bzw. auf Instagram @chaikobs.

Ich freu mich, wenn ihr bis hierher dabeigeblieben seid! Abschließend würde mich interessieren: Aus welchen Gefäßen trinkt ihr euren Tee am liebsten? Welchen Tee trinkt ihr gern? Und welche Geschichten habt ihr dazu zu erzählen? :)